T-Mobile mit Webcam und Touchscreen am City Light der Gewista. Eine City Light Wartehalle mit einem steppenden Passanten - das neue interaktive Spiel, initiiert von T-Mobile.

Der Tanzende wird live mit einer Webcam aufgezeichnet. Der Film kann im Anschluss als Mail verschickt werden und der schnellste Stepptänzer zieht in eine virtuelle Hall of Fame ein.

Überall "Out of home"
Die aktuelle Kampagne "FairClick" umfasst alle Out of home-Medien, mit dem City Light als Basisträger. Und den Touchscreen-Highlights an ausgewählten Stellen. "Insgesamt sind es 6 Standorte, die wir gemeinsam mit der Gewista ausgewählt haben, an besonders frequentierten Orten in Wien.

Durch Interaktion bietet diese Kommunikationsplattform einen Mehrwert für die Zielgruppe, nämlich jenen der Unterhaltung während man auf den nächsten Bus oder die Straßenbahn warten muss. Einen added-value, den sich T-Mobile Austria in seiner Rolle als Innovations-Leader im "Out of home"- Werbebereich zu Nutze macht und nach den Market Eye's 2006 mit den ersten interaktiven City Lights den nächsten Meilenstein im Out of home Bereich setzt", so Omid Novidi von der MediaCom Creative Unit Magic Moments.

"Für die Gewista bestätigt sich wieder einmal mehr, dass Sonderformen des Out of home-Bereichs außergewöhnlich aufmerksamkeitsstark sind. Es zahlt sich einfach aus, innovative Aktionen zu realisieren", so Mag. (FH) Maresa Wolkenstein, Product Managerin bei Gewista.


T-Mobile setzt schon seit einiger Zeit mit innovativen Inszenierungen auf das gesamte Out of home-Segment. In bester Erinnerung sind noch die magenta-farben ummantelten Rolling Boards bis zum Totalbranding von City Light Wartehallen. "Für MediaCom bestätigt sich mit dieser erstmaligen Umsetzung in Österreich einmal mehr, dass durch die kreative und neuartige Nutzung konventioneller Kommunikationsplattformen ihre Wirkung um ein Vielfaches potentiert werden kann, was Kunden wie T-Mobile in der Folge ‚einfach näher' zu ihrer Zielgruppe bringt", so Mag. (FH) Katrin Mayer, Senior Communication Planner zuständig für die T-Mobile Agenden bei Mediacom.

Mit der "FairPlay"-Kampagne fährt T-Mobile besonders gut: Mehr Kundenvertrauen, intensivere Kundenbindung und zahlreiche Neukunden in einem Business, das umkämpft ist wie kaum ein anderer Markt in Österreich.

Mit dem neuen "FairClick"-Angebot setzt T-Mobile seine "FairPlay"-Politik fort: um 25 Euro pro Monat mit Highspeed im Internet surfen, ohne irgendwelche Zusatzkosten und sonstigen Sondertarife. "Als besonderes Zuckerl gibt es exklusiv bei T-Mobile, den web'n'walk-Stick, den ersten USB-Stick zum Surfen in Österreich. Der Stick wird ab November 2007 auf den Markt kommen. Rechtzeitig zu Weihnachten", so Hendrik Kasteel, Mitglied der Geschäftsleitung T-Mobile Austria.

Selbstverständlich bekommt man mit dem "FairClick"-Angebot auch zahlreiche kostenlose Zusatzservices. Mit dem SurferKit erhalten Kunden sohin eine gratis E-Mail Adresse inklusive 100 Megabyte Mailspace, oder aber die Avira Antivirus Software, die zwei Monate lang gratis getestet werden kann. Darüber hinaus werden mit jedem einzelnen verbrauchten Megabyte natürlich auch wertvolle Treue- und Platin-Flamingos gesammelt, die gegen topaktuelle Hardware oder zusätzliche Prämien eingelöst werden können.



Credits:
Auftraggeber: T-Mobile Austria
Kommunikationsleitung: Hendrik Kasteel, Andrea Wotypka
Agenturen: Publicis, Gewista
Projektleitung: MediaCom (Katrin Mayer) und Magic Moments (Omid Novidi)


Rückfragen:

Multiart PR-Agentur GmbH
Mag. Svetlana Paunovic

Tel.: + 43 (0) 535 33 45
Fax: + 43 (0) 533 92 01
e-Mail:
svetlana[dot]paunovic[at]multiart[dot]at

Comments are now closed for this entry

Follow us on

Facebook LinkedIn Twitter YouTube