Unter dem Motto „Was man gern macht, macht man gut.“ gehen die ersten TV-Spots des neuen Werbeauftritts on air. Den Claim „Mit Schärdinger lässt sich's leben.“ kennt jeder.

Doch warum das so ist und was dahinter steckt, erzählt die Publicis in ihrer neuen Kampagne für Österreichs umsatzstärkste Mopro-Marke:

Bei Schärdinger machen alle ihre Arbeit gerne. Und wenn man etwas gern macht, macht man es auch gut. Und genau das schmeckt man - in jedem einzelnen Schärdinger-Produkt.

Zu sehen ist dies jetzt in den ersten beiden TV-Spots aus der neuen Kampagne. Inszeniert von Regisseur Niko Karo begleiten wir eine Bäuerin und einen Bauer bei ihrer täglichen Arbeit und erleben, wie sie ihren Tieren besondere Aufmerksamkeit widmen. Weil beide ihre Arbeit einfach gerne machen - und dadurch gut.






„Der neue Auftritt wirkt für die Marke Schärdinger gleichzeitig nach innen und nach außen“, freut sich Mag. Ulf Schöttl, Marketingleiter bei der Schärdinger-Mutter Berglandmilch.

„Unseren Konsumenten zeigt die Kampagne, warum die Schärdinger-Produkte so gut schmecken – weil sie gern gemacht sind. Und für unsere Mitarbeiter ist es ein Zeichen, dass ihr Einsatz wichtig ist, sich lohnt und auch in Zukunft geschätzt werden wird.“

Nach der ersten Imagewelle mit den beiden Spots im Oktober folgen weitere Sujets zu einzelnen Schärdinger-Produkten.


TV Spot Bäuerin


Dim lights Download Embed Embed this video on your site


TV Spot Bauer

Dim lights Download Embed Embed this video on your site

Credits

Auftraggeber: Berglandmilch reg. Gen. m. b. H.
Marketingleiter: Mag. Ulf Schöttl
Agentur: Publicis Wien
Beratung: Marion Janda, Alexandra Heidinger
ECD: Bernd Graller
AD: Emmanuel Sevilla Torres
Text: Torsten Michael Riefer, Bernhard Schmolmüller
Filmproduktion: Neue Sentimental Film
Regisseur: Nikolai Karo
Kamera: Dieter Deventer
Musik: Cosmix Studios


Rückfragen:
PUBLICIS

Mag. Lukas Burian
P.A. to CEO
Kettenbrückengasse 16
A-1040 Wien,
Tel +43.1.588 09-404
mobile +43.676.88588-404
www.publicis.at







Comments are now closed for this entry

Follow us on

Facebook LinkedIn Twitter YouTube